Neues‎ > ‎

Projekt Familienrutsche fast in trockenen Tüchern

veröffentlicht um 19.09.2012, 03:22 von Förderverein Freibad Ladenburg
Die Freibadsaison ist vorüber. Am letzten Öffnungstag der städtischen Einrichtung hat die jugendliche Ladenburgerin Carina Garbaczok hat die Gewinner der Tombola des Fördervereins Freibad Ladenburg (FFL) zugunsten der Wasserrutsche gezogen: Inge Schmidt aus Ladenburg hat ein Fahrrad gewonnen. Den zweiten Preis, nämlich Freibad-Saisonjahreskarten für 2013, stellte die Familie Jakoby aus Edingen-Neckarhausen spontan einer Familie zur Verfügung, die sich eine Dauerkarte sonst nicht leisten könnte.

Punktlandung bei Einnahmen

Über Restaurantgutscheine dürfen sich Mario Unholz und Barbara Schreckenberger freuen. Einen Paddelgrundkurs auf dem Neckar gewann Sandra Schintu, ebenfalls aus Ladenburg. Den Rahmen für die Verlosung gab das traditionelle Saisonschlusstreffen der sogenannten "Frühschwimmer" ab. Dabei zog Schwimmmeister Jörg Leppert Bilanz. Demnach habe der sonnige Spätsommer die Saison gerettet. "Bei den Einnahmen wurde eine Punktladung hingelegt", freut sich Leppert. Er dankte nicht nur den 20 treuen Frühschwimmern, die alle eine Saisonkarte besitzen, sondern auch den vielen Helferinnen und Helfern, welche die ganze Saison über im Freibad tätig waren. Außerdem würdigte Leppert die Zusammenarbeit mit FFL, DLRG und Johanniter, die an heißen Tagen das Bademeisterteam unterstützten.

Fit für den Winter

In den nächsten Wochen macht das Bademeister-Duo Leppert und Senol Genc die Anlage "winterfest". Zudem stehen Renovierungsarbeiten am Beckenkopf an. Die Vorbereitungen für die Installation der neuen Familienrutsche erfolgen im Frühjahr 2013. Die Finanzierung in Höhe von rund 70 000 Euro sei "fast in trockenen Tüchern", wie Carola Sturm und Walter Dehnel vom Förderverein erfreut mitteilten.


© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 19.09.2012