Neues‎ > ‎

Neues Projekt: Solaranlage optimieren

veröffentlicht um 20.05.2014, 12:25 von Dirk Ziegelmeier   [ aktualisiert: 20.05.2014, 12:25 ]
Bürgermeister Rainer Ziegler hatte "gehofft,  diesmal  ohne Zwischenfall in die Badesaison zu kommen". Vergeblich. In der Hauptversammlung des Freibad-Fördervereins Ladenburg (FFL) im DLRG-Raum erklärte der Rathaus-Chef, dass man "mit einem gewissen Restrisiko" derzeit davon ausgehe, das Schwimmbad am Samstag, 24. Mai, zu eröffnen.

Wie berichtet, musste der Auftakt der diesjährigen Badesaison in der Römerstadt aufgrund eines folgenreichen Pumpenausfalls bereits zweimal verschoben werden. Im vergangenen Jahr hatte Hochwasser die Beckenkopfsanierung verzögert und so die Saison stark verkürzt, wie die FFL-Vorsitzende Carola Sturm in ihrem Rückblick ausführte.

Dann war der Start jedoch umso "spritziger" ausgefallen: "Die Einweihungsfeier der Familienrutsche ist  toll  gelaufen und war rundum ein Erfolg." Das vom Förderverein überwiegend durch Spenden finanzierte Spaßgerät habe die erhoffte Wirkung aufs Publikum erzielt und das Image des Vereins weiter befördert.

Kritik an Öffnungszeiten

"Ihr  habt das schönste Bad in der Gegend." Das hört Carola Sturm immer wieder, vor allem von auswärtigen Gästen. Umso mehr stört sie immer wieder aufkommende Kritik Einheimischer, unter anderem wegen Öffnungszeiten. Dabei hat sie die Erfahrung gemacht, dass mancher Mäkelei durch sachliche Information, etwa über Kosten, die Spitze zu nehmen sei. Der Appell der Vorsitzenden: Weniger kleinlich sein, sondern es zu schätzen wissen, dass man immer noch ein städtisches Bad habe.

Als nächstes Projekt nach der Spaßrutsche will sich der FFL nun zusammen mit Fachleuten der örtlichen Firma Heid um die Solaranlage der defizitären Freizeiteinrichtung kümmern. Seien doch die Wassertemperaturen "bisweilen etwas frisch".

So hoffen Carola Sturm und die DLRG auch auf gute Wetterbedingungen für das gemeinsam geplante "Nachtschwimmen" bis 23 Uhr am Freitag, 11. Juli. "Dass unser Bad einen schönen Zustand hat, liegt auch an den helfenden Händen des FFL", bedankte sich Ziegler für vielfältige Unterstützung wie beispielsweise auch den jungen Bad-Putz (wir berichteten).

Vorsitzende bestätigt

Bei  den   Wahlen wurde Carola Sturm ebenso im Amt bestätigt wie Fritz Bogs (Schriftführer) und die Beisitzer Dagmar Breusch, Elke Körner, Achim Froesewitte und Dirk Ziegelmeier. Neuer Kassenwart ist Klaus Dülge (Neckarhausen). Seinem  langjährigen Vorgänger Jens Elsishans  hatte Revisor Walter Hummes "großartige Arbeit" bescheinigt.

Elsishans kandidierte aus zeitlichen Gründen nicht mehr und wurde ebenso feierlich aus dem Vorstand verabschiedet wie Jürgen Müller. Um den Verwaltungsaufwand durch die EU-Standardüberweisung SEPA in Grenzen zu halten, wird nach einstimmigem Beschluss neben dem Einzel- ein Familienbeitrag eingeführt. Die Mitglieder sollen schriftlich darüber informiert werden.


Quelle: Mannheimer Morgen, http://www.morgenweb.de/region/mannheimer-morgen/ladenburg/neues-projekt-solaranlage-optimieren-1.1706879