Neues‎ > ‎

Ladenburg: Das Freibad putzt sich raus

veröffentlicht um 01.04.2015, 11:57 von Dirk Ziegelmeier   [ aktualisiert: 01.04.2015, 11:58 ]
Mehr als 50 Helfer beteiligten sich am Frühjahrsputz des Freibad Fördervereins (FFL) in Ladenburg. Diese "tolle Resonanz" überraschte auch Vorsitzende Carola Sturm und ihren Stellvertreter Walter Dehnel. Gut so, denn es stand viel Arbeit an: Die Büsche mussten zurückgeschnitten, der Rasen von Zweigen, die Volleyballanlage von Unkraut befreit werden. Eine neue Hecke wurde gepflanzt, die Holzliegeflächen gestrichen, und auch die Wasserrutsche wurde geputzt. Am Samstagnachmittag wurde das Schwimmbad aus Sicht des FFL "besenrein" übergeben.

Freibad ist laut Bürgermeister die "wichtigste Einrichtung"

Die Hilfsbereitschaft des Vereins nahm Bürgermeister Rainer Ziegler gerne an. Es sei enorm, was der FFL wieder geleistet hat, sagte Ziegler, der auch Stadtrat Martin Schmollinger (Grüne) als Mithelfer begrüßte. Die große Unterstützung des Fördervereins und der Mitglieder sei "eine Botschaft": Bei den Haushaltsberatungen wurde jüngst der Zuschussbedarf der Einrichtungen von den Stadtverantwortlichen kritisch beäugt.

Das Freibad ist mit einem Zuschuss von rund 400 000 Euro für die Ratsmitglieder aber keine Luxuseinrichtung: Es wird von Jung und Alt besucht und hat einen hohen sozialen Stellenwert. Die Schwimmbadförderer freute es daher zu hören, dass Ziegler das städtische Freibad als die wichtigste Einrichtung bezeichnete.

Sturm und Dehnel informierten, dass der FFL in diesem Jahr ein weiteres Projekt umsetzen wolle. Nach der Finanzierung der neuen Wasserrutsche war die Vereinskasse ziemlich leer. Durch die Mitgliedsbeiträge der rund 300 Förderer und die Förderer der Sponsorenwand sowie durch regelmäßige Spenden der Volksbank kam wieder Geld in die Kasse. Finanziert wird vom Verein jetzt ein Sonnensegel, das den Kinderspielplatz beschatten soll.

Über die tolle Unterstützung freute sich auch Bademeister Jörg Leppert. Er geht davon aus, dass es in diesem Jahr keine unliebsamen Überraschungen geben werde. Wegen eines überfluteten Kellers wurde das Freibad im Vorjahr zwei Wochen später als geplant eröffnet. Bis zur diesjährigen Saison-Eröffnung, die für Samstag, 16. Mai, vorgesehen ist, müssen noch Fugenarbeiten im Becken und ein behindertengerechter Umbau eines Duschzugangs umgesetzt werden. Leppert ist zuversichtlich, dass der Zeitplan eingehalten werden kann. Gleich 30 Helfer von der Jugendwehr der Freiwilligen Feuerwehr in Ladenburg waren zum Putzen gekommen. Der 13 Jahre alte Sharlin und der elfjährige Silas finden das Ladenburger Freibad "super". Seit es hier eine Wasserrutsche gibt, sei es noch schöner.

Als Helfer seit vielen Jahren mit dabei ist der ehemaliger Leiter der Stadtgärtnerei, Werner Edelmann. "Im nächsten Jahr helfe ich wieder, aber dann ist Schluss", kündigte der 78-Jährige an. Nachwuchs vom Fach steht aber schon bereit. Louis Schuhmann und Maurice Sturm, beide ausgebildete Gärtner, wollen ihr Fachwissen gerne ehrenamtlich für das Freibad einbringen. "Das Ladenburger Freibad ist das attraktivste der Umgebung, und das soll auch so bleiben." Mit einer großen Abordnung war die DLRG-Ortsgruppe Ladenburg und Edingen-Neckarhausen am Start. Hilfe kam aber auch von außerhalb: Vom Schwimmverein in Neckarhausen brachte sich Vorstandsmitglied Heike Herrmann ein. "Wir nutzen das Freibad mit seiner 50-Meter-Bahn für unsere Trainings, und daher unterstütze ich die Putzaktion gerne", sagte sie.

Geschniegelt und gestriegelt kann das Freibad jetzt in die neue Saison starten und dabei auch einen runden Geburtstag feiern: Das 80-jährige Jubiläumsfest soll bei Livemusik und einem Nachtschwimmen am 25. Juli gefeiert werden.

Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung (http://www.rnz.de/nachrichten/bergstrasse_artikel,-Ladenburg-Das-Freibad-putzt-sich-raus-_arid,87154.html)