Neues‎ > ‎

FFL sagt Fest ganz ab

veröffentlicht um 18.07.2012, 21:10 von Dirk Ziegelmeier   [ aktualisiert 20.07.2012, 21:02 von Förderverein Freibad Ladenburg ]
Der Förderverein Freibad Ladenburg (FFL) hat kein Glück mit dem Wetter. Nachdem bereits der erste Anlauf für das Schwimmbadfest im städtischen Freibad dem kühlen und regnerischen Wetter zum Opfer gefallen war, haben die Verantwortlichen entschieden, auch den Ausweichtermin am kommenden Sonntag zu streichen. "Es ist einfach zu kalt fürs Schwimmbad", bedauert die Vorsitzende Carola Sturm: "Der Arbeitsaufwand wäre nur gerechtfertigt, wenn wir ein volles Freibad hätten, und dies ist beim besten Willen nicht zu erwarten."

Gleichwohl behält der Verein sein großes Ziel im Auge: Die 70 000 Euro teure Familienrutsche soll bis zum nächsten Jahr finanziert sein. Deshalb findet das ursprünglich für das geplante Fest angekündigte Gewinnschwimmen jetzt sporadisch statt, je nach Wetterlage und Badegastaufkommen. Für fünf Euro können die Teilnehmer Lose erhalten, auf die Gewinner warten wertvolle Preise.

"Ich hoffe, unsere Aktion erfährt eine breite Unterstützung", wünschen sich Sturm und ihr Stellvertreter Walter Dehnel. Wer die Riesenrutsche unterstützen will, kann das aber auch ganz einfach durch Spenden tun. Per Überweisung auf das Spendenkonto oder in Form von Münzen und Scheinen, die man in den Spendentresor im Eingangsbereich wirft.

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 19.07.2012