Neues‎ > ‎

Etliche Jugendliche legen im Freibad Hand an

veröffentlicht um 27.03.2013, 04:19 von Förderverein Freibad Ladenburg
Der Förderverein Freibad Ladenburg (FFL) war wieder fleißig: Die Freizeitanlage soll doch zur Eröffnung im Mai picobello aussehen. Deshalb galt es schon jetzt, unter anderem die Gehölze, Hecken und Pflanzflächen rund um die Liegewiese auf Vordermann zu bringen. Den jüngsten Einsatz im Schwimmbad unterstützte die Nachwuchsabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Ladenburg erneut tatkräftig: Über rund 30 Kinder und Jugendliche in Orange-Blau freute sich die FFL-Vorsitzende Carola Sturm.

Aber auch auf ehemalige, aktuelle und künftige Profis in Sachen Grünpflege konnte sie sich ein weiteres Mal verlassen: Engagieren sich doch bei diesem Termin nicht nur der ehemalige Stadtgärtnereichef Werner Edelmann seit Jahren, sondern auch der angehende Gärtnermeister Sebastian Körner und die drei Gärtner-Auszubildenden Louis Schuhmann, Fabian Körner und Maurice Sturm.

"Wenn Fachleute zur Schere greifen, dann gibt es natürlich ein Stück", stellte die FFL-Chefin fest. Außerdem hatte die Firma Garten- und Landschaftsbau Wolf ihren Häcksler sowie einen Maschinisten zur Verfügung gestellt. "Für diese tolle Unterstützung sind wie sehr dankbar", erklärte Carola Sturm. Firmenchef Markus Wolf leiste mit dem Arbeitseinsatz einen weiteren Beitrag zur Anschaffung der Familienrutsche, für die er bereits Geld gestiftet hatte.

Offensichtlich richtig Spaß am Häckseln fand Eiko Breusch, der das Freibad sommers gerne besucht. Er hatte sogar seinen Freund Marco motiviert, ebenfalls ein paar Stunden ehrenamtlich aktiv zu sein. "Wir würden uns freuen, wenn junge Leute auch im FFL-Vorstand Verantwortung übernehmen wollten", erklärte der stellvertretende Vorsitzende Walter Dehnel angesichts der jugendlichen Helfer.

Dehnel betonte die gute Zusammenarbeit mit der DLRG-Ortsgruppe, die ein verlässlicher Partner sei. Als treuer Helfer des FFL erwies sich auch Dr. Rudi Lutz wieder: In diesem Jahr übernahm der Stadtrat die Pflege der Holzliegefläche am Beckenrand. Als kleines Dankeschön für die Unterstützung servierte der FFL den Helfern einen Imbiss.

Quelle: Mannheimer Morgen