Neues‎ > ‎

Bäume und Segel sollen für Schatten sorgen

veröffentlicht um 28.04.2016, 23:55 von Dirk Ziegelmeier   [ aktualisiert: 28.04.2016, 23:55 ]
Den Landfrauen und dem Bauernverband liegen das Ladenburger Freibad und die Integration von Flüchtlingen am Herzen: Ein Sonnensegel für den Kleinkinderspielplatz und zwei Bäume haben die Landwirte dem Förderverein der städtischen Einrichtung gestiftet. Hainbuche und Platane, die Markus Wolf am Vortag für den Bauernverband gepflanzt hatte, sollen zwei Gehölze ersetzen helfen, die aus Sicherheitsgründen gefällt werden mussten. Außerdem nahm Dieter Maag als einer der Deutschkursleiter in der Flüchtlingsunterkunft auf den Feldern 300 Euro entgegen, damit Schreibmaterial angeschafft werden kann.
Insgesamt waren es rund 2.000 Euro, die in den vergangenen beiden Jahren beim Bauernball mit Theater, Tanz und Tombola sowie mit dem legendären Kuchenverkauf der Landfrauen auf dem Altstadtfest zusammen gekommen waren und jetzt guten Zwecken zugeführt wurden. "Wir denken, im Freibad ist es sinnvoll angelegt, weil dann Jung und Alt davon profitieren", erklärte Karl Meng, der Obmann der örtliche Bauern, auch im Namen der Landfrauen. Mit Maag unterstütze man außerdem ein Mitglied des Bauernverbands gerne bei seinem löblichen Ehrenamt.
Für die Freibadförderer bedankte sich deren Vorsitzende Carola Sturm: "Wir sind sehr froh um diese Unterstützung, und für die Kinder ist es schöner im Schatten zu spielen", sagte sie. Dies sei auch ein weiteres Zeichen dafür, dass die Ladenburger zu ihrem Bad stünden. Dass bei vielen, die sich am Frühjahrsputz beteiligt hätten, aufgrund der absehbaren Entwicklung der Gewerbesteuereinnahmen die Sorge um das Freibad spürbar gewesen sei, führte sie außerdem aus.

Quelle: Mannheimer Morgen http://www.morgenweb.de/region/mannheimer-morgen/ladenburg/baume-und-segel-sollen-fur-schatten-sorgen-1.2752266